…fremde Welten entdecken

[Rückblick] November 2013

Und wieder bin ich etwas zu spät dran, aber nicht so spät wie im letzten Monat.

Ich bin mit dem November total zufrieden ich habe 5 Bücher gelesen und dabei waren einige sehr gute Bücher, also kein Wunder, dass ich die verschlungen habe. Gelesen habe ich:
– Paper Towns by John Green
– Will Grayson, Will Grayson by John Green and David Levithan
– The Fault in our Stars by John Green
– Das Labyrinth der träumenden Bücher von Walter Moers
– Rubinrot von Kerstin Gier

Somit habe ich jetzt alle Bücher von John Green gelesen und die meisten sehr genoßen, 1 oder 2 davon fand ich nicht ganz so gut. Aber dazu gibt es auch noch eine Rezension in Zukunft. Spätestens zwischen den Tagen, wenn ich ein wenig frei und Luft habe, um hier mal wieder zu posten.
Mein Highlight des Monats war „The Fault in Our Stars“. Ich habe noch nie soviel bei einem Buch geheult und auch gelacht, vielleicht liegt es auch an meiner momentan vorherrschenden Winterdepression, aber das Buch hat mich wirklich berührt. Obwohl ich sagen muss, dass mich Will Grayson auch umgehauen hat und Paper Towns war auch recht gut.
Der Flop des Monats war ein Buch, welches ich schonmal angefangen hatte im Oktober und jetzt zu Ende gelesen habe: “ Das Labyrinth der träumenden Bücher“. Es war okay, aber einfach viel zu langatmig. Was sehr schade ist, weil ich den Humor sehr mag von Moers und der Schreibstil ist toll. Aber irgendwann war es selbst mir zuviel Gerede über „Puppetismus“. Werde trotzdem den Folgeband lesen, weil ich denke, dass der hoffentlich vieles Wett macht.

Und dann habe ich angefangen von Kerstin Gier die Edelstein Triologie zu lesen. Eine sehr gute Entscheidung. Rubinrot fand ich sehr erfrischend, witzig und erheiternd. Ich freu mich schon darauf zu lesen, wie es weitergeht mit Gwendolyn, Gideon und wie sie alle heißen.

Ansonsten bin ich total im „Dexter“- Fieber. Seitdem ich angefangen habe die Serie zu schauen, sabbert mein Fangirl in mir unentwegt und ich will wissen,  wie es weitergeht. Für „Breaking Bad“ fehlt mir momentan die Zeit  ist aber immer noch aktuell.

Tut mir leid, dass ich momentan wirklich wenig poste, obwohl es viel zum Schreibe gäbe. Aber die Uni nimmt mich sehr ein und der Nebenjob auch, da nutze ich meine freie Zeit meist zum Lesen und selten zum Bloggen. Ändert sich aber bestimmt auch mal wieder.

Einen schönen zweiten Advent wünsche ich euch.

Advertisements

Eine Antwort

  1. Ich finde Breaking Bad eher langweilig wenn man Dexter kennt 🙂

    Dezember 8, 2013 um 6:39 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s