…fremde Welten entdecken

Beiträge mit Schlagwort “lesen

[Rückblick] Mai 2013

Nicht ganz rechtzeitig, aber trotzdem nicht zu spät, möchte ich meinen allerersten Monatsrückblick starten. Die Idee ist nicht neu und nahezu jeder Blog macht diese Rückblicke, was mir entgegenkommt auch mal einen zu starten ohne jegliche Struktur, einfach mal „random“ etwas aus meinem Mai und natürlich meine „Lesestatistiken“, die klein und lächerlich sind, wenn ich mir da andere Blogs anschaue.
Genug geredet. Los geht es mit meiner Lesestatistik.

Gelesen:

– Marina von Carlos Ruiz Zafon
– Der Menschenmacher von Cody McFadyen
– The perks of being a Wallflower by Stephen Chbosky

und ein Buch angefangen. Nämlich „Der Schatten des Windes“ von Carlos Ruiz Zafon.

Am Besten gefallen hat mir „The Perks of Being a Wallflower“, obwohl ich es schon zum zweiten Mal gelesen habe. Aber verliebt habe ich mich in den Schreibstil von Carlos Ruiz Zafon, der mich mit nach Barcelona getragen hat und dabei konnte ich einfach mal alles vergessen.

 

Wichtige Ereignisse:

-Wiederaufnahme meines Blogs und regelmäßigeres bloggen und twittern

und das Bestehen meiner Fachhochschulreife, wodurch ich endlich über den zweiten Bildungsweg die Studierfähigkeit erlangt habe, mit einem Schnitt, der mich zufrieden stimmt. Das bedeutet weiterhin, dass ich die Zeit zwischen Schule und Studium aktiv zum Lesen nutzen kann bevor ich offiziell Studentin der Medieninformatik bin.

 

Wünsche für Juni:

Weiterhin aktiv bloggen, mehr rezensieren und vorallem weiterhin soviel lesen.


[Rezension] Flüsterkind – Mona Michaelsen

Flüsterkind ist ein Buch,das aufwühlt, traurig und wütend macht und vorallem einzigartig ist.

Zur Autorin:
Mona Michaelsen wurde 1964 in Niedersachsen geboren und wuchs dort in ländlicher Umgebung auf. Sie heiratete und bekam zwei Söhne, die inzwischen erwachsen sind. Nach der Scheidung lernte sie ihren jetzigen Mann kennen, mit dem sie heute in einer Kleinstadt in Schleswig-Holstein lebt. Sie ist ausgebildete Seminarleiterin und Pädagogin für Entspannungsverfahren.

Über das Buch:
Flüsterkind beschreibt die Geschichte von einer kaputten Kindheit, in der so garnichts ist wie es sein sollte. Mit 5 Jahren wird Mona das erste mal misshandelt, hinzukommen Prügel und Psychische Misshandlung. Dein Mann hat mich missbraucht. heißt es als Untertitel und der Name ist Programm: das gesamte Buch ist eigentlich ein Brief an Mona Michaelsen´s “ Mutter“, die sie nicht so nennen will, sondern lieber auf den Rufnamen Irma zurückgreift.

Beim Lesen des Buches habe ich sehr gelitten, schon die ersten paar Seiten machten mir klar worum es ging und dass es keine „leichte Lektüre“ ist, auch nach einer Nacht Schlaf beschäftigt mich das Buch weiter und wird es wohl auch weiterhin. Ausserdem ist der Schreibstil von der Autorin sehr schön zu lesen und vorallem unbeschönigt. Ich habe schon sehr viele Bücher aus dem Genre “ Schicksal/Erfahrungen“ gelesen und muss sagen, dass mir Flüsterkind weit am besten gefallen hat. Es ist professionell geschrieben, keine abgehakten Sätze oder Wiederholungen bis zum geht nicht mehr und ich konnte mich reinfühlen mit allen meinen Sinnen. Genau das was man sollte, wach werden sehen was passiert in der Welt in eigenem Haus sogar.

Bewertung:
Den Buch gebe ich 5 / 5 Punkten, und habe noch immer eine Gänsehaut auf meinen Unteram.


[Bücher] Booklover(s) … read until the dawn

Wie schon in meinen Vorletzten Post erwähnt habe, beginnt heut um 20.oo Uhr die “ …. read until the dawn“ Lesenacht.
Gastgeber dieses Events ist Sandy von Nightingale – blog.net.

Ich freue mich schon sehr auf dieses Event, der Countdown läuft schon und meine kleinen Updates werde ich genau hierunter posten. Meine Statistik wird hoffentlich nicht allzu miserabel sein, ich bin doch ganz schön müde im Moment. Wie dem auch sei geht es ja um den Spaß dabei und um Kontakte.

Es wir unter dem Hashtag #rutd munter getwittert und ich bin gespannt wie lange die anderen Teilnehmer durchhalten;)
Was genau ich lese entscheide ich spontan, kommt drauf an, ob ich meine momentane Leselektüre jetzt noch durchkriege oder nicht und wie ich lustig bin sowieso.

Liebe Grüße,
Nerwen    


Updates:

19.58 Uhr: So Kaffee und Tee stehen bereit mein erstes Buch wird “ Flüsterkind“ sein, aktuell bin ich dort auf Seite 172.

21:04 Uhr: Nun die erste Stunde ist schon rum, das ging ja total fix ich habe inzwischen knapp 40 Seiten gelesen, ordentlich Tee getrunken und hoffe dass meine      widerlichen  Kopfschmerzen endlich mal verschwinden, aber dank #rutd weiß ich dass es Mira Sun genauso geht. Ich bin gespannt wie ich in der zweiten Stunde voran komme.

22:05 Uhr: Es sind jetzt schon 2 Stunden um und es wird Zeit für eine kleine Statistik innerhalb von 2 Stunden habe ich nen halben Liter Tee getrunken einen Kafffeee geschlürft und gefühlte 2 kg Bonsche gegessen 😛 Ich lese noch immer Flüsterkind und bin auf Seite 244 habe also demnach bis jetzt 62 Seiten gelesen. Ausserdem plagen mich noch immer KOpfweh und ich bekomme zunehmend Hunger. Vielleicht leg ich ne kurze Pause ein und mache mir Rührei auf Brot 😉 Bin ausserdem gespannt auf Sandy´s ersten “ Shirper“

22:36 Uhr: Der erste Shirper ist da *juhuu* ich hab mal gleich 2 Fotos gemacht. Das erste zeigt mein momentaner Leseplatz im Wohnzimmer, und das zweite zeigt meinen Leseplatz in meinen Lesezimmer wenn in ungefähr einer Stunde mein Freund heimkommt, denn will er bestimmt zocken und ich zieh um ins Lesezimmer damit ich meine Ruhe habe *gg*

00.05 Uhr: So zwischenzeitlich hatte ich mal ne Pause gemacht und und und. Meinen Leseplatz in diesen wunderbaren Schweden Stuhl eingetauscht.Ausserdem habe ich „Flüsterkind“ zu ende gelesen. Somit habe ich jetzt insgesamt 111 Seiten. Gelesen wenn ich mich nicht verzählt habe. Als nächstes werde ich was historisches beginnen und zwar “ Die Druidin“ von Birgit Jaeckel mein errster historischer Roman überhaupt und wurde mir von meinen Freund empfohlen. Na dann ab ans zweite Buch.

00:33 Uhr: Shirper nummer 2: Lieblingswort bei Flüsterkind : Scheißkerl
Unwort : Hab ich keins

Fazit:
Mir hat es irre viel Spaß gemacht mit allen zu twittern und ausserdem habe ich ein paar schöne neue Blogs entdecken können, die nachher sofort in meine Linkliste wandern. Hinzukommt, dass ich nicht nur “ Flüsterkind“ zu ende gelesen habe, sondern auch “ Die Druidin“ angefangen habe, d.h. insgesat kam ich auf 121 Seiten. Mit dieser „Seitenausbeute“ bin ich mehr als zufrieden und ich hoffe, dass bald wieder so eine schöne Aktion kommt.


[Gelesen] Die Farbe Lila//Perks of being a wallflower

In den letzten zwei Wochen habe ich gleich zwei Bücher in Briefformat gelesen und zwar, wie man den Titel schon entnehmen kann:

The Perks of being a Wallflower von Stephen Chbosky
und
Die Farbe Lila von Alice Walker
Letzteres ist unteranderem bekannt durch den gleichnamigen Film mit Whoopi Goldberg in der Hauptrolle, wer den Film nicht kennt. ANGUCKEN! Lohnt sich auf jeden Fall aber Taschentücher bereithalten.

Erstmal zu “ The Perks …“:

Ich fand das Buch sehr leicht zu lesen und war schon ab der ersten Seit vollkommen ins Buch eingetaucht. Der Protagonist “ CHarlie“ ist so liebenswert und sympathisch und auch wenn ich kein Fan von „Coming of age“ Büchern bin, hat mich der Schreibstil und der Alltag von Charlie bis zur letzten Seite gefesselt. Ich kann zwar wirklich nicht sagen warum, denn es geht im eigentlichen „nur“ ums erste Mal verliebt sein, Drogenerfahrunge, Freundschaften schließen etc. Aber auf jeden Fall eine Empfehlung wert, auch oder besonders für Leute, die sich im Englischen unsicher sind. Es ist im ganz einfachen Englisch geschrieben und ich würde es ab Klassenstufe 9 empfehlen.

 

“ Die Farbe Lila“:
Ich wollte das Buch schon immer lesen, weil der Film mich immer berührt hat und Whoopi Goldberg glänzt in der Rolle der Celie.
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich nur schwer in die „dümmliche“ Schreibweise reinkam. Die Farbe Lila ist auch ein Briefroman aus der Sicht von der Protaginistin Celie geschrieben, und Celie ist nun mal nicht die gebildeste und so sind die Briefe verfasst. Umgangssprachlicher Schreibweise etc inbegriffen, aber einmal reingekommen gings auch schon los. Es ist schon ein bisschen “ Mindfuck“ was die liebe Celie durchmacht und ich weiß nicht ob es sinnvoll ist soviele Themen in einen Roman zu verpacken: Farbige in der Usa, Sklaverei, Missionare in Afrika, Vergewaltigung, (Frauenliebe =?, an der Stelle bin ich mir nicht sicher ob ich das richtig sehe)
Jedenfalls die geballte Ladung Leid  Veränderung, Gewalt whatsoever.
Unterm Strich würde ich sagen nettes Buch für zwischendurch, aber ich guck mir lieber den Film zweimal an;)

 

Liebe Grüße,
Nerwen

 


[Rezension] Die Geheime Sammlung von Polly Shulman

Autor: Polly Shulman
Titel: Die Geheime Sammlung
Original Titel: The Grimm Legacy
Erschienen im Pan – Verlag
ISBN: 978-3-426-28331-8

Zum Autor:

Laut Amazon gibt es kaum ein Thema, welches Polly Shulman noch nicht bearbeitet hat.
Shulman ist im New York aufgewachsen und lebt dort noch immer mit ihrem Mann. Ausserdem hat die Autorin Mathematik studiert.

Inhalt:

Die 15-jährige Elisabeth bekommt durch ihren Gemeinschaftskunde Lehrer Mr.Mauskopf einen Ferienjob im “ Repositorium für verleihbare Schätze.
Elisabeth ist ein Aussenseiter und ist etwas unsicher, wie sie mit ihren Arbeitskollegen klarkommen wird. Im Repositorium gibt es eine Grimm´sche Sammlung, die der Protagonistin besonders gefällt, da sie Märchen immer geliebt hat.
Doch was ist das besondere am Grimm Sammelsorium?
Die Dinge sind wirklich magisch, doch es verschwinden immer mehr Dinge aus der Sammlung. Zusammen mit ihren neugewonnenen Freunden begibt sich Elisabeth auf die Suche nach dem Dieb.

Meine Meinung:

Der Schreibstil von Shulman ist sehr leicht zu lesen und auch hat mir das Cover sehr gut gefallen.
Ich denke das die Geschichte sehr viel Potenzial hat, doch ist das Buch stellenweise sehr zähflüßig zu lesen und spannend ist leider auch nicht so vorhanden, wie ich es mir gewünscht hätte. Vielleicht hab ich auch, da ich das Cover umwerfend fand,zuviel erwartet.

Fazit:

Ein schönes Buch für den Urlaub, wenn man die leichte Lektüre mag. Und für alle die an echte Zauberei glauben 😉